Schulfähigkeit




Kontakt


Waldkindergarten Arnstein "Wurzelzwerge" e.V.

Postfach 22

97448 Arnstein


Waldhandy:

0171 / 263 30 57

(von 8 Uhr bis 14 Uhr)


E-Mail: info@waldkindergarten-arnstein.de

Waldkindergarten Arnstein "Wurzelzwerge" e. V.

Wald und Schulfähigkeit


Jedes Kind bringt seine Persönlichkeit mit all seinen Stärken und Schwächen mit in den Kindergarten.


Wir versuchen stets jedem Kind die bestmöglichen Entwicklungschancen in allen Bereichen zu geben.

Oft wird die kritische Frage gestellt, ob die Kinder nach dem Besuch des Waldkindergartens auch schulfähig wären. Meist besteht die Befürchtung, dass ein Kind hier nicht lernt still zu sitzen, mit der Schere zu schneiden, zu malen etc.


Wie in der Konzeption ersichtlich ist, haben diese Dinge durchaus ihren Platz in unserem Kindergartenalltag. Der Begriff „Schulfähigkeit“ beschränkt sich zudem nicht darauf still sitzen. Vielmehr ist eine umfassende Reifung des Kindes in allen Bereichen der Ich-, Sach- und Sozialkompetenz von Nöten.


Dazu gehören z.B. auch:

  • körperliche und gesundheitliche Stabilität (durch Aufenthalt im Freien)
  • motorische Fähigkeiten, die eine gewisse Körperbeherrschung belegen (z.B. balancieren auf einem Baumstamm)
  • Selbstständigkeit in der Alltagsbewältigung (z.B. einen Überblick über die eigene Ausrüstung zu haben)
  • Neugier, Freude am Lernen und an den wachsenden eigenen Möglichkeiten, Planungsfähigkeit, Willenskraft, Ausdauer, Frustrationstoleranz
  • die Fähigkeit sich in eine Gruppe einzufügen, Kontaktfähigkeit, konstruktive Konfliktlösungsstrategien
  • Sprach- und Kommunikationskompetenz, z.B. vor anderen sprechen, einen eigenen Gedanken in Worte fassen, anderen zuhören und warten können, bis man selbst an der Reihe ist, verbale Anweisungen verstehen und ausführen könnten.


In Kooperation mit den Schulen stellen wir sicher, dass der Übergang unserer Kindergarten-Kinder in die Grundschule so gut wie möglich verläuft.

Bei Bedarf und auf Wunsch der Eltern, arbeiten wir mit Ärzten, Therapeuten, Logopäden etc. der Kinder zusammen.

Eine Mitarbeiterin der mobilen sonderpädagogischen Hilfe besucht einmal wöchentlich die Kinder, die Bedarf haben und unterstützt sie in ihrer Entwicklung.